Folgen Sie uns auf Facebook

CariNet-Login

Bochum. Von hier aus.

Neues Logo der Stadt Bochum

Direkt-Links

Link zum Bistum Essen

Link zum Deutschen Caritasverband

Link zur Stadt Bochum

Link zum Caritasverband für das Bistum Essen

Auch bei uns erhältlich: Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken 2014 mit Motiven zu

Ausgabe Depot Schulmaterialien

Wann:
Donnerstag, 3. August 2017, 9 bis 12 Uhr

Wo:
Zentrale Geschäftsstelle, Huestraße 15, Bochum-Innenstadt
und
Caritas-Zentrum Wattenscheid, Propst-Hellmich-Promenade 29, Wattenscheid-Mitte

 
Video: Gute OGS darf keine Glückssache sein!

 
Hilfe in allen Lebenslagen: Caritas-Online-Beratung

 
Spenden

Computertastatur mit Taste für Online-Spenden

 
17.07.2017

Ein Berufsleben für Kinder

Leiterin der Caritas-Kita St. Philipp geht in den Ruhestand

Angelika Giesler (links) und ihre Nachfolgerin Sabine Borghoff im Garten vor der Kita"Kann man sich diese Kita überhaupt ohne Frau Giesler vorstellen?" Mit diesen anerkennenden Worten hat Caritasdirektor Ulrich Kemner in der vergangenen Woche Angelika Giesler, langjährige Leiterin der Caritas-Tageseinrichtung für Kinder St. Philipp an der Bergstraße 224, in den Ruhestand verabschiedet.

Genau genommen tritt die 60-Jährige nach 40 Berufsjahren, davon 18 beim Caritasverband für Bochum, zum Ende des Kindergartenjahres aus familiären Gründen in die passive Phase der Altersteilzeit ein. Die Leitung übernimmt fortan ihre bisherige Stellvertreterin Sabine Borghoff, die seit 1999 in der Bochum-Grummer Kindertageseinrichtung als Erzieherin tätig ist.

-mehr-

 
10.07.2017

Hospizarbeit braucht Freunde

Infoabend für neue Ehrenamtliche

Am Donnerstag, 13. Juli, 19 Uhr, gibt ein Infoabend im Hospiz St. Hildegard Einblicke in die ehrenamtliche Mitarbeit in der ambulanten und stationären Hospizarbeit. Es werden interessierte und tatkräftige Menschen mit einem großen Herzen und offenen Ohren gesucht, die ihre Zeit für die Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen einsetzen wollen. Besonders gefragt sind zurzeit Männer und Frauen, die sich vorstellen können, Dienste auch am Wochenende zu übernehmen.

Eine so wichtige Arbeit bedarf einer guten Vorbereitung. Wie man sich die ehrenamtliche Arbeit im Hospiz vorstellen kann und wie die Vorbereitung erfolgt, darüber gibt der Infoabend ausführlich Auskunft. Im Gespräch mit Pfarrerin Christine Jung-Borutta und Hospizleiter Johannes Kevenhörster können alle Fragen rund um die Tätigkeit im Haus oder in der ambulanten Hospizarbeit geklärt werden.

-mehr-

 
07.07.2017

Gute OGS darf keine Glückssache sein!

Offene Ganztagsschulen protestieren am 12. Juli vor dem Düsseldorfer Landtag

Düsseldorf  Kinder und Ihre Betreuer des Offenen Ganztages (OGS) aus Duisburg, Gelsenkirchen, Bochum, und Oberhausen machen am Mittwoch,12. Juli, Rabatz vor dem Landtag in Düsseldorf. Sie sind Teil der großen Demo der Freien Wohlfahrtspflege, die unter dem Motto "Gute OGS darf keine Glücksache sein" für bessere Bedingungen in der Offenen Ganztagsbetreuung streitet. Die Demonstration ist der Schlusspunkt der NRW-weiten Kampagne. Die Veranstalter wollen an diesem Tag mehrere Tausend von Kindern selbst gestaltete T-Shirts auf eine Leine vor den Landtag hängen.

Dem vorausgegangen waren Aktionen der OGS vor Ort, mit denen sie auf die mangelnden Bedingungen in der finanziellen und personellen Ausstattung und ungerechte Verteilung aufmerksam machten. Im Bistum Essen beteiligten sich mit eigenen Aktionen, Schulen aus Gladbeck, Duisburg, Gelsenkirchen und Bochum.

-mehr-

 
06.07.2017

Nachhaltigkeit im Doppelpack

Seniorenbüro Wattenscheid verbindet Repaircafé mit dem Caritas-Stromspar-Check

Am Freitag, 7. Juli, 14 bis 17 Uhr, findet wieder das beliebte Repaircafé im Seniorenbüro Wattenscheid an der Propst-Hellmich-Promenade 29 statt.  Fünfzehn Ehrenamtliche werden versuchen, mitgebrachte defekte Geräte instandzusetzen, Löcher zu stopfen oder Kurzschlüsse zu beseitigen.

Als besonderes Angebot sind diesmal außerdem Mitarbeiter vom Stromspar-Check der Caritas vor Ort, mit denen interessierte Besucher einen kostenlosen Beratungstermin bei sich zu Hause vereinbaren können.  Der Stromspar-Check richtet sich an Haushalte mit geringem Einkommen. Diese erhalten nach einer Analyse einen persönlichen Energiesparplan, mit dem der Stromverbrauch deutlich gesenkt werden kann. Dazu gibt es gratis Energiesparartikel.

 
03.07.2017

Zauberhafte Zirkuswelt

Caritas-Seniorenzentrum St. Franziskus veranstaltet Sommerfest

Zum Sommerfest lädt am Samstag, 8. Juli, 11 bis 17 Uhr, das Caritas-Seniorenzentrum St. Franziskus an der Tippelsberger Straße 2-12 in Bochum-Riemke ein. Passend zum Motto "Zauberhafte Zirkuswelt" haben die Mitarbeiter akrobatische Kunststückchen einstudiert. Höhepunkt ist der Auftritt des Zirkus Lieberum, der um 15 Uhr sein aktuelles Repertoire zeigt. Umrahmt wird das bunte Geschehen vom Kirchenchor der katholischen Nachbargemeinde St. Franziskus, dem Frauenchor der evangelischen Trinitatis-Gemeinde, Live-Musik, einer Tombola und Kinderschminken. Außerdem gibt es Würstchen, Reibekuchen, Salate, Kuchen und Getränke.

Fotos vom Sommerfest (auf Flickr)

 
03.07.2017

Dank und Anerkennung

Caritas-Ehrenamtliche in Bochum und Wattenscheid wurden ausgezeichnet

Für ihren langjährigen Einsatz im Dienst der Caritas sind am vergangenen Freitag 51 Ehrenamtliche aus den Bochumer und Wattenscheider Kirchengemeinden ausgezeichnet worden. Bei einer feierlichen Messe in der St.-Marien-Wallfahrtskirche in Bochum-Stiepel überreichten CKD-Vorsitzende Barbara Flegel, Caritasdirektor Ulrich Kemner, Pater Andreas Wüller, Stadtdechant Michael Kemper und Pfarrer Thomas Köster Elisabeth-Kreuze und Urkunden für 10, 20 und über 30 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit in den Caritas-Konferenzen.

Zu den rund 90 Teilnehmern zählte auch Bürgermeisterin Erika Stahl, die den Frauen und Männern im Namen der Stadt Bochum ihren Dank und ihre Anerkennung aussprach: "Unser Gemeinwesen ist auf Ihr ehrenamtliches Engagement angewiesen. Sie leben Solidarität und leisten konkrete Hilfe für Bedürftige."

-mehr-

 
27.06.2017

Caritas-Tageseinrichtung für Kinder St. Benedikt feiert 20-Jähriges

Im Stadtteil Bochum-Linden eine Heimat gefunden

Mit einem fröhlichen Sommerfest hat am vergangenen Samstag die Caritas-Tageseinrichtung für Kinder St. Benedikt in Bochum-Linden ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Die Jungen und Mädchen hatten für die geladenen Jubiläumsgäste eine Zirkusvorführung einstudiert und präsentierten diese stolz in der zur Manege umfunktionierten Sandkastenanlage.

Trotz der ungewöhnlichen Lage in einem Bürohaus im Gewerbegebiet Kolkmannskamp hat sich die Kita in den vergangenen zwei Jahrzehnten im Stadtteil einen Namen gemacht. Besonders die "Naturforscher" haben es Eltern und Kindern gleichermaßen angetan: In St. Benedikt werden Natur und Bewegung in frischer Luft großgeschrieben. Unter Anleitung einer naturpädagogischen Gruppenleitung erleben die Kinder ganzjährig den Umgang mit Tieren und der Pflanzenwelt. Unternehmungen im nahegelegenen Wald sind fester Bestandteil des Wochenprogramms – bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit. Ebenfalls sind in der Einrichtung regelmäßig Tiere zu Besuch, damit die Kinder im direkten Kontakt lernen, wie man sie pflegt und für sie Verantwortung übernimmt.

-mehr-

 
21.06.2017

VfL-Fanclubs unterstützen das Frauenhaus

Fußballturnier ermöglicht Spende  

Das Fanprojekt Bochum hat vor Kurzem eine Spende von 500 Euro an das Frauenhaus überreicht. Das Geld wurde bei einem Fußballturnier eingenommen, das jedes Jahr von zwei Fan-Clubs des VfL Bochum ausgerichtet wird. Der Erlös kommt traditionell sozialen Einrichtungen in der Stadt zugute.

Ralf Zänger (Leitung des Fanprojekts Bochum), Thorsten Kaiser mit seiner Tochter Lea (VfL Bochum Fanclub "Die Blauen") und Jörg Jähnke (VfL Bochum Fanclub "Die Treuen") ließen es sich nicht nehmen, die Spende persönlich an die Leiterin des Frauenhauses, Ulrike Langer, zu überreichen. So konnten sie im Gespräch mehr über die Arbeit mit von Gewalt betroffenen Frauen und Kindern erfahren.